Praktika und Arbeitsstellen

Praktika und Arbeitsstellen mit Solidaritätsbezug

Die Praktika dauern in der Regel zwischen zwei und sechs Monaten. Sie dienen dem Erwerb praktischer und beruflicher Erfahrungen und sollen dazu beitragen, den Übergang in eine Ausbildung oder reguläre Beschäftigung zu erleichtern.

Geförderte Arbeitsstellen sind Vollzeittätigkeiten. Die Angebote sollen durch die Vermittlung und das Erlernen berufsrelevanter Kompetenzen die Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen befördern. Sie müssen mindestens drei und dürfen höchstens zwölf Monate dauern.

  • 1 Worum geht's?

    Bringen Sie Europa in Ihren Arbeitsalltag, indem sie vergütete Praktika und Arbeitsstellen mit Solidaritätsbezug anbieten.

    Erfahren Sie mehr...

  • 2 Beantragen Sie das Qualitätssiegel!

    Alle Organisationen, die noch nicht über ein Qualitätssiegel verfügen, müssen sich akkreditieren lassen. Alle Akkreditierungen aus Erasmus+ behalten ihre Gültigkeit.

    Erfahren Sie mehr...

  • 3 Beantragen Sie Projekte!

    Als akkreditierte Organisation können Sie Anträge im ESK stellen. Bevor es losgeht, müssen Sie Ihre Organisation einmalig im Teilnehmerportal der EU-Kommission anmelden.
    Projektanträge können Sie zu drei Antragsfristen im Jahr einreichen. Die Antragsstellung erfolgt über ein webbasiertes Formular.

    Zum Antragsformular...

  • 4 Sie arbeiten mit jungen Menschen mit geringeren Chancen?

    Das Europäische Solidaritätskorps bietet ausdrücklich allen jungen Menschen Zugang zu seinen Angeboten und die Möglichkeit, sich in Europa zu engagieren. Organisationen, die mit jungen Menschen mit geringeren Chancen oder besonderem Unterstützungsbedarf arbeiten, erhalten spezielle Unterstützungangebote.

    Erfahren Sie mehr...

  • 5 Finden Sie Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

    Ihr Projekt wird gefördert. Herzlichen Glückwünsch! Mit Ihrem EU-Login können Sie sich in der ESK-Datenbank (PASS-Tool) als akkreditierte Organisation einloggen. Über diesen Account können Sie Ihre bewilligten Projekte bewerben und auf die Suche nach potenziellen Teilnehmenden gehen. Interessierte junge Menschen können sich direkt auf Ihre Angebote bewerben.

    Zur ESK-Datenbank (PASS-Tool)...

  • 6 Projekt durchführen und abrechnen!

    Es kann los gehen! Viel Erfolg bei Ihrem Projekt. Falls sich im Laufe des Projekts Fragen ergeben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Ihr Projekt verwalten Sie über das Mobility Tool+. Hier tragen Sie alle Informationen zu Ihrem Projekt ein und generieren den Abschlussbericht.

    Erfahren Sie mehr...

  • 7 Bleiben Sie aktiv und werden Sie Teil der Community!

    Nutzen Sie Ihre Zusammenarbeit mit Ihren europäischen Partnern und starten Sie weitere grenzüberschreitenden Projektvorhaben. Ihnen stehen vielfältige Fortbildungsangebote hierfür zur Verfügung.

    Erfahren Sie mehr...

  • 1 Worum geht's?

    Mit einem über das ESK geförderten Praktikum oder einer Arbeitsstelle sammelst du wertvolle Berufserfahrung im Ausland, entwickelst dich persönlich weiter und stärkst deine beruflichen und sozialen Kompetenzen.

    Erfahre mehr...

  • 2 Mach mit!

    Du registrierst dich bei der EU als Mitglied des Solidaritätskorps. Du gibst an, was dich interessiert. Welche Erfahrungen du mitbringst und welche Erwartungen du hast.

    Zur Registrierung...

  • 3 Ich bin in einer Datenbank eingetragen - und jetzt?

    Nach der Registrierung kannst du dich auf freie Plätze in Projekten des Europäischen Solidaritätskorps bewerben. Organisationen können dich aber auch direkt anfragen. Während du wartest, stehen dir verschiedene Online-Fortbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

  • 4 Starte dein Praktikum oder deinen Job!

    Du hast ein Projekt und eine Organisation gefunden, mit der du alle Details abklärst. Mit dieser Organisation schließt du eine Praktikumsvereinbarung bzw. einen Arbeitsvertrag ab. Dabei gelten die jeweiligen Bestimmungen und die Vergütung des Landes, in dem du ein Praktikum absolvierst bzw. du dich beruflich betätigst.

  • 5 Dein Engagement mit Brief und Siegel!

    Was du gelernt und gemacht hast, wird dir mit Brief und Siegel von der EU bescheinigt. Zum Abschluss erhältst du ein Zertifikat über deine Teilnahme. Außerdem hast du die Möglichkeit, einen Youthpass und einen EuroPass zu erstellen. All dies kann dir bei späteren Bewerbungsgesprächen sehr nützlich sein.

    Mehr erfahren...

  • 6 Zurückkommen und weitermachen!

    Du bist zurück und fragst dich: Was mache ich mit all meinen Erfahrungen aus dem Berufsleben im Ausland? Welche Aktivitäten nach meiner Rückkehr erwarten mich? Wie bleibe ich mit der Community in Kontakt? Wie kann ich mich weiter engagieren?

    Mehr erfahren...