Verbindung zur EU-Jugendstrategie

Junge Menschen gestalten die Zukunft der EU. Gleichzeitig stehen sie hohen Anforderungen und komplexen Unsicherheiten gegenüber – wie hohe Arbeitslosigkeit trotz guter Bildung, digitalem Wandel, Diskriminierung und soziale Ausgrenzung, Fake News und antidemokratischen Tendenzen.

EU-Jugendstrategie und die Europäischen Jugendziele

Die EU-Jugendstrategie will sowohl die Jugend als auch die Jugendpolitik darin unterstützen, diese Herausforderungen positiv zu gestalten. Bis 2027 definiert sie daher Ziele, Schwerpunkte, Aktionsbereiche und Maßnahmen der europäischen jugendpolitischen Zusammenarbeit. Die Vereinbarungen über das gemeinschaftliche Arbeiten innerhalb der EU-Jugendstrategie sind in den drei Handlungsfeldern Beteiligung (Engage), Begegnung (Connect) und Befähigung (Empower) niedergelegt.

In Deutschland wird die Umsetzung der EU-Jugendstrategie mit der Jugendstrategie der Bundesregierung verbunden.

Neben den drei Kernbereichen der EU-Jugendstrategie sind die  Youth Goals, die 11 Europäischen Jugendziele, ein wichtiger thematischer Bezugspunkt. Sie beschäftigen sich mit Themen und Herausforderungen, die vielen Jugendlichen wichtig sind. Sie wurden von Jugendlichen aus ganz Europa gemeinsam im EU-Jugenddialog mit politisch Verantwortlichen erarbeitet. Als Teil der EU-Jugendstrategie können sie eine wichtige Rolle bei der (Mit)Gestaltung von Politik spielen.  

Was leistet das Europäische Solidaritätskorps?

Das ESK soll mit seinen unterschiedlichen Förderformaten interessierten Trägern der Jugendarbeit und jungen Menschen die Gelegenheit bieten, selbst zur Umsetzung der der EU-Jugendstrategie und damit auch zur Umsetzung der Europäischen Jugendziele beizutragen.  

Im Gegenzug bieten die Themen der Europäischen Jugendziele anschauliche und jugendrelevante Ideen für Projekte. Sie ermöglichen so einen direkten Zugang sowohl zu europäischen Aktivitäten, als auch zu (europäischer) Jugendpolitik. Darüber hinaus eröffnen die Europäischen Jugendziele die Möglichkeit, Projektthemen in einen europäischen Kontext zu stellen und dadurch das Bewusstsein zu stärken, dass viele Herausforderungen in Europa von vielen jungen Menschen geteilt und als wichtig angesehen werden – unabhängig von deren Wohnort und Lebenslage.

Projekte mit Bezug zur EU-Jugendstrategie und den Europäischen Jugendzielen können in allen Förderformaten gefördert werden