Umsetzung des Programms

Damit möglichst eng mit den Projektpartnern vor Ort zusammen gearbeitet werden kann, wird das Europäische Solidaritätskorps vorwiegend dezentral durchgeführt. Jedes Programmland hat eine oder mehrere Nationalagentur ernannt.

Die Nationalagenturen übernehmen die Förderung und Umsetzung des Programms auf nationaler Ebene und fungieren als Bindeglied zwischen der Europäischen Kommission, den Projektträgern und den jungen Menschen selbst. Außerdem bieten sie den Antragstellern Fortbildungsmaßnahmen sowie allgemeine Informationen über Trainingsmöglichkeiten zur Vorbereitung und Umsetzung von Projekten an.

Umsetzung in Deutschland

In Deutschland ist JUGEND für Europa ist die Nationale Agentur für das Europäische Solidaritätskorps und setzt das Programm im Auftrag der EU-Kommission und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) um.

Umsetzung in Europa

Auf europäischer Ebene ist die Exekutivagentur Bildung, Audiovisuelles und Kultur für die Umsetzung der zentralisierten Aktionen des Europäischen Solidaritätskorps verantwortlich. Hierzu zählen insbesondere:

  • Freiwilligenteams in prioritären Gebieten
  • Verleihung des Qualitätssiegels für europaweit tätige Netzwerke oder Plattformen sowie für nationale Behörden und Organisationen, die unter dem ESK Aktivitäten umsetzen, die über andere EU-Programme gefördert werden

Für Projekte in und mit benachbarten Partnerländern sind die regionalen SALTO Ressource Centres Ansprechpartner, die hier insbesondere in Europa für die Vergabe und das Monitoring des Qualitätssiegels wie auch für die Umsetzung der Begleitseminare in den jeweiligen Regionen zuständig sind.

Link: Mehr Informationen unter: www.salto-youth.net

Fakten Übersicht