Über das Europäische Solidaritätskorps

Mit der Förderung von freiwilligem Engagement und praktizierter Europäischer Bürgerschaft junger Menschen setzt das Europäische Solidaritätskorps ein deutliches Zeichen für ein solidarisches und soziales Europa.

Jungen Menschen zwischen 18 und 30 Jahren bietet das Europäische Solidaritätskorps eine inspirierende Aufgabe: Sie können gestalten, lernen und etwas für die Gemeinschaft bewegen.

Zivilgesellschaftliche Organisationen und Einrichtungen leisten dabei Unterstützung. Gleichzeitig engagieren sie sich für ein solidarischeres Europa und bekennen sich selbst zu den europäischen Werten.

Struktur des Programms

Das Europäische Solidaritätskorps (ESK) umfasst folgende Förderaktionen:

  • Freiwilligentätigkeiten
  • Solidaritätsprojekte
  • Praktika und Arbeitsstellen

Zudem wird den teilnehmenden Organisationen und jungen Menschen eine Reihe an Unterstützungsangeboten zur Verfügung gestellt, um die hohe Qualität der solidarischen Aktivitäten zu gewährleisten:

  • Vernetzungs- und Trainingsangebote für Teilnehmende und Organisationen.
  • Vergabe eines Qualitätssiegel an Organisationen, die Freiwilligenprojekte, Praktika oder Arbeitsstellen im Europäischen Solidaritätskorps anbieten wollen.
  • Ein ESK Ressource Centre zur Unterstützung bei der qualitätsvollen Umsetzung der Aktionen im Europäischen Solidaritätskorps sowie zur Validierung der Lernergebnisse.
  • Maßnahmen, die allen Teilnehmenden gleichermaßen einen Zugang zu den Möglichkeiten des Europäischen Solidaritätskorps bieten sollen. Dazu gehören Off und Online-Trainings, sprachliche Unterstüzung, administrative Unterstützung für junge Menschen und Organisationen, eine ergänzende Versicherung, Unterstützung vor und nach den Einsätzen sowie die Nutzung des  Youthpass zur Dokumentation und Anerkennung der Lernergebnisse.
  • Das Angebot des ESK-Portals und anderer Online-Services sowie wichtiger IT-Tools.
Ziele des Programms

Mit dem Europäischen Solidaritätskorps wird die Solidarität als einer der Grundwerte der EU gefördert. Dabei liegt der Fokus auf Freiwilligentätigkeiten, durch die junge Menschen und Organisationen sich in solidarischen Aktivitäten engagieren können. Sie tragen damit zum sozialen Zusammenhalt, zu Solidarität, Demokratie und Bürgerschaft in Europa bei.

Weitere Ziele und Schwerpunkte des Europäischen Solidaritätskorps sind:

  • Es sollen leicht zugängliche Möglichkeiten für junge Menschen geschaffen werden, um sich im Rahmen von solidarischen Aktivitäten zu engagieren und zu positivem gesellschaftlichen Wandel beizutragen. Dabei sollen die jungen Menschen Kompetenzen für die persönliche, soziale, bürgerschaftliche, kulturelle und berufliche Entwicklung erwerben um die aktive Bürgerschaft, die Beschäftigungsfähigkeit und den Übergang in den  Arbeitsmarkt zu unterstützen.
  • Die solidarischen Aktivitäten, die den jungen Menschen angeboten werden, sollen von hoher Qualität sein, sorgfältig validiert werden und den Qualitätsprinzipien des Europäischen Solidaritätskorps entsprechen.
  • Junge Menschen mit geringeren Chancen sollen als Teilnehmende einbezogen werden durch zielgruppengerechte Formate und eine individuelle Unterstützung.
  • Die europäische Kooperation im Jugendbereich soll vertieft und ihre positiven Wirkungen sichtbar gemacht werden.
Mittelausstattung

Für den Zeitraum 2018 bis 2020 steht im Europäischen Solidaritätskorps ein Budget in Höhe von 375,6 Mio. EUR zur Verfügung. Dabei entfallen 90% auf Freiwilligentätigkeiten und 10% auf Praktika und Jobs.

Für 2018 stehen in Deutschland ca. 4,5 Mio. Euro zur Verfügung.