Prävention, Förderung und Unterstützung im Gesundheitsbereich

Das Europäische Solidaritätskorps will einen Beitrag leisten zur Bewältigung der Corona-Pandemie und ihrer Folgen, insbesondere durch Prävention, Förderung und Unterstützung im Gesundheitsbereich. Europäische Freiwillige können auf vielfältige Art und Weise die Gesundheits- und Sozialsysteme unterstützen und dabei die Verbindungen zu den lokalen Gemeinschaften stärken.

Es ist zu beachten, dass europäische Freiwillige keine Arbeitsplätze ersetzen und ihnen daher keine Routinetätigkeiten übertragen werden dürfen, sondern der Fokus auf Zusatzangeboten liegen sollte, mit denen die Freiwilligen einen kulturellen, pädagogischen oder sozialen Mehrwert in die Gemeinschaft einbringen können. 

Auch andere Bereiche der Gesundheitsfürsorge können durch das ESK unterstützt werden, z. B. in der Krebsvorsorge oder der Förderung von Gesundheit und Wohlbefinden durch Sport und einen gesunden Lebensstil.

Neben dem Einsatz von europäischen Freiwilligen oder Freiwilligenteams bietet auch das Format der Solidaritätsprojekte vielfältige Möglichkeiten für junge Menschen, gemeinsam als Gruppe ein Projekt zur besseren Bewältigung der Coronakrise oder zur Förderung eines gesunden Lebensstils in ihrem lokalen Umfeld auf die Beine zu stellen.