Qualitätssiegel

Organisationen, die sich an Freiwilligentätigkeiten im ESK beteiligen möchten, müssen sich zuvor einmalig akkreditieren lassen. (Ausnahme: Bei Freiwilligenteams braucht nur die antragstellende Organisation ein Qualitätssiegel).

Dieses Qualitätssiegel kann jederzeit während der gesamten Programmlaufzeit beantragt werden. Die Bewertung der Anträge erfolgt nach transparenten Kriterien. Nach positiver Entscheidung durch JUGEND für Europa wird das Qualitätssiegel in der Regel für die gesamte Programmlaufzeit verliehen. Mit dem Qualitätssiegel verpflichten sich Organisationen, sich an den Auftrag und die Grundsätze des ESK zu halten: https://europa.eu/youth/solidarity/mission_de

Es gibt zwei Arten von Qualitätssiegeln:

•    Qualitätssiegel für Partnerorganisationen (als Aufnahme- oder Sendeorganisation)
•    Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen

Das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen

Was ist das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen?
Das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen gilt für alle Organisationen, die als Aufnahme- oder Sendeorganisation für Freiwillige im ESK teilnehmen möchten, aber keinen Budgetantrag stellen wollen. Wer dieses Qualitätssiegel besitzt, kann als Aufnahme- oder Entsendeorganisation an bewilligten Projekten von anderen Antragsteller/innen teilnehmen.

Wie bekommt man das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen?
Um das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen zu erhalten, muss ein webbasiertes Formular ausgefüllt und übermittelt werden. Dieses wird von JUGEND für Europa formal und inhaltlich geprüft. Zudem findet in der Regel ein Vor-Ort-Besuch durch unser Monitoring-Team statt. Nach positiver Entscheidung bekommt die Organisation das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen verliehen.

  1. Qualitätssiegel für Partnerorganisationen können ganzjährig beantragt werden: Link zum Antragsformular
  2. Qualitätssiegel für Partnerorganisationen beantragen Schritt für Schritt: folgt in Kürze

Ich habe ein Qualitätssiegel aus der Programmlaufzeit 2018-2020. Was muss ich tun, um Partnerorganisation zu werden?
Alle Organisationen, die ein Qualitätssiegel aus der Programmlaufzeit 2018-2020 haben, können automatisch als Partnerorganisationen am neuen Programm teilnehmen. Die Laufzeit wird automatisch auf die komplette neue Programmlaufzeit verlängert.

Ich habe eine Akkreditierung aus Erasmus+ (KA110) – Was muss ich tun, um Partnerorganisation zu werden?
Alle Organisationen, die noch eine Akkreditierung aus Erasmus+ JUGEND IN AKTION haben und am neuen Programm als Partnerorganisationen teilnehmen möchten, müssen das Qualitätssiegel beantragen. Die Gültigkeit der alten Akkreditierung bleibt nur noch bis zum 31. Dezember 2021 bestehen und gilt nur für die Teilnahme als Partnerorganisation. Es empfiehlt sich daher, möglichst bald das Qualitätssiegel zu beantragen.

Das Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen

Was ist das Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen?
Das Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen gilt für alle Organisationen, die selbst Anträge stellen wollen, um Mittel für ihre geplanten Projekte abzurufen. Das Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen kann unabhängig von der Größe der Organisation oder dem Umfang der geplanten Aktivitäten beantragt werden. Mit dem Erhalt des Qualitätssiegels wird zugleich eine Fördervereinbarung mit JUGEND für Europa abgeschlossen. Anschließend kann einmal pro Jahr (ggf. zweimal pro Jahr) ein Budgetantrag gestellt werden.  Die antragstellende Organisation kann außerdem als Aufnahme- oder Entsendeorganisation an den bewilligten Projekten teilnehmen.

Wie bekommt man das Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen?
Um das Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen zu erhalten, muss ein webbasiertes Formular ausgefüllt und übermittelt werden. Es handelt sich dabei um dasselbe Formular, das auch die Partnerorganisationen verwenden. Allerdings gibt es zusätzliche Fragen und es muss ein Maßnahmenplan eingereicht werden, aus dem die geplanten Aktivitäten für die kommenden Jahre hervorgehen. Dieser Maßnahmenplan sollte realistisch sein und an die eigenen Kapazitäten und die Entwicklung aus den Vorjahren anknüpfen. Der Plan kann bei Bedarf aktualisiert werden. Verbunden ist dies mit der Selbstverpflichtung zur Einhaltung vorgegebener Qualitätsstandards bei der Umsetzung von Projekten.
Nach Übermittlung des Formulars wird der Antrag von JUGEND für Europa geprüft und mit einer Punktzahl bewertet. Nach positiver Entscheidung wird eine Fördervereinbarung zwischen der Organisation und JUGEND für Europa abgeschlossen.

Achtung: Das Qualitätssiegel für antragstellende Organisationen ist noch nicht verfügbar! Wir rechnen im Moment damit, dass es noch einige Wochen in Anspruch nehmen wird und informieren über unsere Websites, Newsletter und Social Media.  

Ich habe bereits ein Qualitätssiegel aus der Programmlaufzeit 2018-2020. Was muss ich tun, um antragstellende Organisation zu werden?
Wer antragstellende Organisation werden möchte, kann sein Qualitätssiegel in einem vereinfachten Verfahren erweitern. Hierzu müssen im neuen Antragsformular nur die Felder ergänzt werden, die noch nicht ausgefüllt sind. Alle Fragen, die beim ursprünglichen Antrag bereits ausgefüllt waren, werden automatisch in das neue Antragsformular übernommen.

Ich habe eine Akkreditierung aus Erasmus+ (KA110) – Was muss ich tun, um antragstellende Organisation zu werden?
Alle Organisationen, die noch eine Akkreditierung aus Erasmus+ JUGEND IN AKTION haben und am neuen Programm als antragstellende Organisation teilnehmen möchten, müssen ein Qualitätssiegel beantragen.


Ich bin neu im Programm und habe noch keine Akkreditierung/Quality Label. Kann ich schon was tun?
Alle Organisationen, die weder über ein Qualitätssiegel aus der Programmlaufzeit 2018-2020 noch eine Akkreditierung aus Erasmus+ (KA 110) verfügen, können jetzt bereits ein Qualitätssiegel für Partnerorganisationen beantragen. Sobald das neue Formular für antragstellende Organisationen verfügbar ist, kann das Qualitätssiegel in einem vereinfachten Verfahren erweitert werden. Hierzu müssen im neuen Antragsformular nur die Felder ergänzt werden, die noch nicht ausgefüllt sind. Alle Fragen, die beim ursprünglichen Antrag bereits ausgefüllt waren, werden automatisch in das neue Antragsformular übernommen.

Wer kann sich für ein QL bewerben?

Die Bandbreite der Organisationen, die sich am Europäischen Solidaritätskorps beteiligen können, ist groß: zum Beispiel NGOs, Hilfs- und Umweltorganisationen, Jugendverbände und -einrichtungen, nicht formale Bildungseinrichtungen, nationale und kommunale Behörden oder Unternehmen.