Qualitätssiegel

Wichtiger Hinweis: : Organisationen, die einen Budgetantrag stellen wollen, müssen rechtzeitig vorab das erweiterte Qualitätssiegel beantragt haben. Damit ausreichend Zeit für die Prüfung bleibt, sollten Qualitätssiegelanträge spätestens 6 Wochen vor Budgetantragsfrist eingereicht werden.

Wenn die Organisation bereits ein Qualitätssiegel für Partnerorganisationen besitzt und jetzt projektleitende Organisation werden möchte, muss nicht das komplette Formular ausgefüllt werden. Teile, die bereits beantwortet wurden, werden automatisch übernommen. Ergänzt werden müssen nur die Passagen, die sich auf die zukünftige Rolle als projektleitende Organisation beziehen. Vieles davon ist aus den bisherigen Projektanträgen bekannt. 

Link: Hier geht es zum Antragsformular.

Jede Organisation, die selbst Mittel beantragen will, muss im neuen Programm einen Antrag für das Qualitätssiegel stellen.

Klicken Sie hier zur großen Ansicht der Grafik (inkl. hinterlegter Links zu den passenden Antragsformularen): Grafik Qualitätssiegel im ESK (96,08 kB, pdf)

Was ist das Qualitätssiegel?

Das Qualitätssiegel bescheinigt einer Organisation, dass sie die Qualitätskriterien für die Umsetzung von Freiwilligentätigkeiten im EU-Programm Europäisches Solidaritätskorps (ESK) erfüllt und sich verpflichtet, den Auftrag und die Grundsätze des ESK einzuhalten. Je nach Art des Siegels kann die Organisation eigene Projekte beantragen oder an Projekten anderer teilnehmen.

Wer kann das Qualitätssiegel beantragen?

Die Bandbreite der Organisationen, die sich am Europäischen Solidaritätskorps beteiligen können und damit auch das Qualitätssiegel beantragen können, ist groß: Hierzu zählen zum Beispiel Nichtregierungsorganisationen, Hilfs- und Umweltorganisationen, Jugendverbände und -einrichtungen, nicht formale Bildungseinrichtungen, nationale und kommunale Behörden und sogar Unternehmen.

Welche Qualitätssiegel gibt es?

Qualitätssiegel für Partnerorganisationen

Das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen gilt für alle Einrichtungen, die sich am ESK beteiligen möchten, ohne selbst die Antragstellung zu übernehmen. Wer dieses Qualitätssiegel besitzt, kann als Aufnahme- oder unterstützende Sendeorganisation an bewilligten Projekten von anderen Antragstellenden teilnehmen.

Das Qualitätssiegel für Partnerorganisationen kann jederzeit online beantragt werden. Nach Übermittlung des Formulars wird der Antrag formal und inhaltlich geprüft. Zudem findet ein Vor-Ort-Besuch durch unser Monitoring-Team statt. Nach positiver Entscheidung wird das Qualitätssiegel für die gesamte Programmlaufzeit verliehen. Damit erhält die Organisation auch Zugang zum PASS-Tool auf dem Europäischen Jugendportal.

Qualitätssiegel für projektleitende Organisationen

Das Qualitätssiegel für projektleitende Organisationen bildet die notwendige Voraussetzung, um als Einrichtung eigene Budgetanträge beim ESK stellen zu können. Das Qualitätssiegel kann unabhängig von der Organisationsgröße und dem Umfang der geplanten Aktivitäten beantragt werden.

Um das Qualitätssiegel für projektleitende Organisationen zu erhalten, ist ein mehrjähriger strategischer Entwicklungsplan erforderlich, der die Entwicklungsziele hinsichtlich der Ziele und Prioritäten des ESK-Programms formuliert. Außerdem sind die Größenordnung und die Art der geplanten Aktivitäten für einen Zeitraum von wenigstens drei Jahren zu beschreiben. Dieser Maßnahmenplan sollte realistisch sein und angemessen an die Kapazitäten des Trägers sowie die Entwicklung der Vorjahre anknüpfen. Der Plan kann bei Bedarf aktualisiert werden.

Das Qualitätssiegel für projektleitende Organisationen kann jederzeit online beantragt werden. Nach Übermittlung des Formulars wird der Antrag formal und inhaltlich geprüft und mit einer Punktzahl bewertet. Zudem findet ein Vor-Ort-Besuch durch unser Monitoring-Team statt. Nach positiver Entscheidung wird eine Fördervereinbarung mit JUGEND für Europa abgeschlossen. Damit kann die Organisation Budgetanträge stellen und erhält Zugang zu PASS auf dem Europäischen Jugendportal.

Wie funktioniert die Antragstellung?

1. Anmeldung

Wenn Sie beim ESK einsteigen wollen, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer E-Mail-Adresse beim Authentifizierungsdienst der EU-Kommission anmelden (EU-Login).  Hier geht es zur Anmeldung.

2. Registrierung

Bevor Sie einen Antrag stellen können, müssen Sie Ihre Organisation einmalig registrieren und dabei Ihre Stammdaten angeben. Sie erhalten eine Organisationsnummer (OID), die für alle weiteren Kontakte verwendet wird und in den Antragsformularen stets anzugeben ist. Hier geht es zur Registrierung.

3. Antragstellung

Nun erfüllen Sie die Voraussetzungen, um das gewünschte Qualitätssiegel zu beantragen. Beachten Sie dabei, dass es Qualitätssiegel für Partnerorganisationen und Qualitätssiegel für projektleitende Organisationen gibt. Die Auswahl, ob Sie Partnerorganisation oder projektleitende Organisation werden möchten, treffen Sie direkt im Antragsformular. Hier geht es zum Antragsformular: https://webgate.ec.europa.eu/web-esc/screen/home

4. Vor-Ort-Besuch

Nach formaler und inhaltlicher Prüfung Ihres Antrags durch die Nationale Agentur werden Mitglieder des Monitoring-Teams von JUGEND für Europa mit Ihnen Kontakt aufnehmen und bei einem (virtuellen) Vor-Ort-Besuch die Rahmenbedingungen und weiteren Fragen besprechen.

5. Verleihung des Qualitätssiegels

Nachdem der (virtuelle) Vor-Ort-Besuch stattgefunden hat und Ihr Antrag geprüft und bewilligt wurde, erhalten Sie das Qualitätssiegel. Das erweiterte Qualitätssiegel für projektleitende Organisationen wird zudem mit einer Punktzahl bewertet. Nach Erhalt des Qualitätssiegels wird mit projektleitenden Organisationen eine Fördervereinbarung geschlossen, damit anschließend Budgetanträge gestellt werden können.

Fragen zur Übergangsphase

Ich habe ein Qualitätssiegel aus der Programmlaufzeit 2018-2020. Was muss ich tun?
Organisationen mit einem Qualitätssiegel aus der Programmlaufzeit 2018-2020 können automatisch als Partnerorganisationen am neuen Programm teilnehmen. Die Gültigkeit der bisherigen Qualitätssiegel wird auf die komplette neue Programmlaufzeit verlängert. Wer projektleitende Organisation werden will, muss eine Erweiterung des vorhandenen Qualitätssiegels beantragen.

Ich habe eine Akkreditierung aus Erasmus+ (KA110) – Was muss ich tun?
Organisationen mit einer Akkreditierung aus Erasmus+ müssen das Qualitätssiegel beantragen. In der neuen Programmgeneration gilt die bisherige Akkreditierung nur noch bis zum 31. Dezember 2021 und auch nur für die Teilnahme als Partnerorganisation. Es empfiehlt sich daher, möglichst bald das Qualitätssiegel zu beantragen.